Herbstpause

Herbstpause

Hallo meine Lieben,

Ich bin euch zuerst noch einen kleinen Bericht vom Kiellauf (13.09.15) schuldig.

Entschuldigt, dass es etwas gedauert hat. Die letzten Wochen waren recht turbolent bei mir.
Den Kiellauf bin ich zum letzten Mal 2007 gelaufen, wenn ich richtig liege und ich hatte dieses Laufevent immer als tolle, große und gut organisierte Veranstaltung im Hinterkopf.

Da aber der Alsterlauf, Heldenlauf und der Kiellauf so dicht zusammen liegen, passte es die letzen Jahre einfach nicht. Ich starte lieber bei einem Rennen und dafür richtig und mit vollem „Tank“.
Dieses Jahr habe ich mal alles mitgenommen. Geht auch und macht Spaß….

Ich bin die Strecke über 10,5 km gelaufen. Wahnsinn. Es war bereits am Samstag viel los dort auf dem Rathausplatz. Den Tag zuvor legte ich mit meiner Familie noch einen Stadtbummel durch Kiel ein und hatte meine Startnummer abgeholt. Dort traf ich direkt bekannte Gesichter meine Teams „Wittenseer“ , die Flyer verteilten. Auf den Flyern waren Leif und ich für die Suche nach dem Wittenseer Aktiv Team 2016. Lustig. Das war eine kleine Überraschung, dass wir dort an jegliche Laufbegeisterte „verteilt“ wurden. Bin schon sehr gespannt auf die Bewerbungen (Infos gibt's hier auf der Wittenseer Homepage) !

Der Startschuss am Sonntag war um 09.40 Uhr. Ich durfte vorher noch für ein paar Schnappschüsse mit Wittenseer bereitstehen und dann ging es ab.
Die Strecke ist durch Steigungen und vereinzelnd Kopfsteinpflaster nicht ganz einfach.
Das Wetter passte. Der starke Regen am Morgen war weg und die Luft frisch und nur leichter Wind. Nicht zu kalt. Die Stimmung an der Strecke war der Hammer. Wirklich. Das habe ich lange nicht so erlebt. Die letzten 3 km ganz besonders. Der gesamte letzte Streckenteil war besetzt von Menschen . Wie im Rausch flog man Richtung Ziel. Die Zielgerade geht bergab und ist ca. 500m lang. Das bedeutet noch einmal 500m High Speed mit riesen Bejubel & Trubel aus der Menge.
Da fühlt sich bestimmt jeder ein kleines bisschen wie ein Star (ist sowieso jeder, der sein persönliches Ziel und seine Distanz bewältigt hat). Ich kam sogar als Zweiplatzierte hinter der super starken Läuferin Maya Rehberg (siehe Foto) ins Ziel.

b2ap3_thumbnail_Kathi--Maya.jpg

Voller Erfolg. Treppchenplatz!!!

Auf dem Festplatz konnte man die Wartezeit bis zur Siegerehrung perfekt überbrücken. Es war ein großer Screen mit Live Übertragung des Halbmarathons dort aufgestellt. Super Idee.

Eigentlich stand vor meiner Herbstpause ab dem 27.09. noch ein 10 km Lauf in Elmshorn zum Anschluss an.

Da viele Bekannte um mich herum bereits ordentlich erkältet sind, blieb es auch mir leider nicht erspart. Erst danach sollte ich meine gut 2 – 3 wöchige, ruhige Sportphase nehmen.
Nun gut, dann beginnt es halt schon eher. Vernünftigerweise starte ich besser nicht. Das macht keinen Sinn. Man weiß nicht sicher, ob der Körper wirklich wieder fit genug ist. Die Tage vorher hat man schon nichts gemacht und man wird nur mit halber Kraft starten. Hinterher ärgert man sich dann nur über sein Ergebnis. Also, höre besser auf dein Körper und gib ihm auch Ruhe wenn er es dir sagt. Gesagt getan. Die Herbstpause ruft. Ich schalte einen Gang runter und baue alternative Bewegungen ein: schwimmen (Sauna auch sehr gerne), Yoga, leichtes Krafttraining, radeln (auch ruhiges Laufen geht. Ganz entspannt und dann nicht täglich und nicht länger als 60min).

Mitte Oktober, nach meinem 6 tägigen Familienurlaub auf Ibiza geht es wieder ab. Dann sind die Beine auch wieder kribbelig und wollen los. Einfach laufen…..
Kommt gesund durch den Herbst.

EURE KATHI

 
Kohltagelauf Marne 27.09.2015
Kiel Lauf 13.09.2015

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://wittenseer-quelle.de/